Anreise aus D

 Anreise aus D

Unsere Lieblingsroute

>> DK >> Malmö >> Lund >> Kristianstad
>> Bromöla >> Olofström >> Fridafors
>> Ryd >> Urshult >> Falaboda
Entspannung schon auf der Reise

Fähre:

Reedereien FINNLINES, SCANDLINES, STENA-LINE und TT-LINE
Schnell:
(Vogelfluglinie): Puttgarden <=> Rödby >> Öresundbrücke >> Malmö.
Tipp: Preisrabatt per Onlinebuchung bei SCANDLINES.
Mögliche Routen:
1. Puttgarden (D) <=> Rödby (DK) >> Öresundbrücke (Maut) >> Malmö (S)
2. Puttgarden (D) <=> Rödby (DK) >> Helsingör (DK) <=> Helsingborg (S)
3. Saßnitz (D) <=> Trelleborg (S)
4. Rostock (D) <=> Trelleborg (S)
5. Rostock (D) <=> Gedser (DK) >> Helsingör (DK) <=> Helsingborg (S)
6. Rostock (D) <=> Gedser (DK) >> Öresundbrücke (Maut) >> Malmö (S)
7. Travemünde (D) <=> Trelleborg (S) / Malmö (S)
Logo anklicken – mehr erfahren!
Scandlines.jpg - 72.72 KB__Stena_Line.jpg - 27.14 KB __TT-Line_1.jpg - 41.64 KB __ Finnline_2.jpg - 36.30 KB

 

Landweg

  • Ohne Fähre per Auto über die „Drei-Brückenverbindung“(lange Fahrzeit) – Route:
  • >> A 7 >> Flensburg >> Dänemark (Jütland) >> bis Middelfart
  • >> Kleinen Belt >> Großen Belt (Maut) >> Kopenhagen >> Öresundbrücke (Maut) >> Malmö
    Mautkosten beider Brücken? Oben Link der Betreiber anklicken.

Flugzeug

  • Linienflüge nach Kopenhagen/Malmö ggf. Växjö
  • Charterfluglinien nach Schweden:
    TUI-fly – Kopenhagen
    RYANAIRVäxjö (Småland-Airport)

Da die Routen teilweise nur selten angeflogen werden, sind die Zeiten in Verbindung mit unseren An- und Abreise Zeiten oft leider nicht praktikabel.

Verkehrsregeln

Höchstgeschwindigkeiten:

  • Innerorts: 50 km/h – Ausserorts: 70 km/h
  • Autostrassen: 90 km/h – mit Anhänger: 80 km/h
  • Autobahnen: 110 km/h – mit Anhänger: 80 km/h
  • Wohnmobile über 3,5 t: 90 km/h
  • Auch tagsüber mit Abblendlicht fahren
  • Kein Alkohol
  • Hupen ist unschwedisch. In Schweden ist man nicht laut und vor allem nicht aggressiv. Deshalb hupt fast keiner, nicht mal in Gefahrensituationen und nie aus Ungeduld, oder um jemanden zu „erziehen“.
  • Lichthupe: Nutzen Schweden nicht zum Drängeln, sondern aus Vorsicht: „Achtung, jetzt überhole ich dich.“

Königreich

Schweden ist eine parlamentarische Monarchie. Das Staatsoberhaupt wird vom schwedischen König dargestellt. Der König verfügt über keine realen Machtbefugnisse. Die Stellung des schwedischen Königs wird primär über das Staatsorganisationsgesetz Regeringsformen von 1974 geregelt. Demgemäß ist der König per Thronfolge zu bestimmen.

Die Regierung Schwedens tritt im Rat unter dem Vorsitz des Staatsoberhauptes zusammen und der König ist vom Ministerpräsidenten über die Angelegenheiten des Reiches zu unterrichten. Der König darf nicht gleichzeitig Abgeordneter des Reichstags, Minister oder Reichstagspräsident sein. Auslandsreisen sind mit dem Schwedischen Ministerpräsidenten abzustimmen.

Bei Krankheit oder Auslandsreise werden die Aufgaben des Königs von einem Mitglied des Königshauses entsprechend der Thronfolge als zeitweiliger „Reichsverweser“ übernommen.

König von Schweden ist seit dem 15. September 1973 Carl CVI Gustaf. Als Thronfolgerin gilt seine Tochter Victoria.

Menü schließen